Springe zum Inhalt

Das Gärtnerhaus an der Römerstrasse zwischen Kurtheater und Kurpark ist im Zuge der Renovation des Kurtheaters vom Abriss bedroht. Der Römer-Quartierverein setzt sich dafür ein, diesen einmaligen historischen Zeitzeugen zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. (LH)

Weitere Informationen
Artikel im Badener Tagblatt vom 12. Juli 2018


Das Gärtnerhaus neben dem Kurtheater. Foto: LH

Am 22./23. September 2018 startet die 25. Ausgabe der Europäischen Tage des Denkmals mit dem Motto "Ohne Grenzen". Anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens lädt Sie die Kantonale Denkmalpflege im Kulturerbejahr 2018 ins Bäderquartier in Baden ein. Hier wird seit über 2000 Jahren über alle Epochen hinweg Badekultur gelebt. Die heissen Thermalquellen ziehen seit jeher Gäste aus aller Welt an. Die einmalige Geschichte widerspiegelt sich heute noch in den prächtigen Gasthäusern.

Erkunden und entdecken Sie das Bäderquartier unter verschiedenen denkmalpflegerischen Aspekten! Zum abwechslungsreichen Programm tragen auch Angebote weiterer Institutionen bei, darunter der Kantonsarchäologie, des Historischen Museums Baden und des Museums Langmatt. Darüber hinaus ermöglichen Ihnen Architekten, Restauratorinnen und private Eigentümer einmalige Einblicke in ihre Arbeit.

Der Grosse Auftakt zum Schwerpunkt Baden findet im Römerquartier statt!

Am Sonntag, 23.09.18 um 11:15 eröffnet Regierungsrat Alex Hürzeler den Europäischen Tag des Denkmals 2018 im Bäderquartier mit einer Ansprache auf dem Kurplatz. Anschliessend geben Stadtammann Markus Schneider und der kantonale Denkmalpfleger Reto Nussbaumer kurze Einblicke in die Bau- und Kulturgeschichte des Bäderquartiers, das seit 2000 Jahren Besucherinnen und Besucher von weit her anlockt.

Hier finden Sie das komplette Aargauer Programm der Denkmaltage.

Besuchen Sie die Denkmaltage und entdecken Sie spannende Baukultur im Kanton Aargau und speziell in Baden!
(Kt. Aargau, Departement Bildung, Kultur und Sport; LH)


Renovation Hotel Bad Schwanen, Ennetbaden. Foto © Valeria Schibli (via Kt. Aargau)

Am 9. Juni trafen sich etwa 70 gutgelaunte Römerinnen und Römer jeglichen Alters zum traditionellen Sommerfest im Kurpark. Das «Grand Casino Baden» stellte uns sehr grosszügig die Terrasse des «Club Joy» samt Möblierung zur Verfügung und so konnten wir bei schönstem Wetter plaudern und Köstlichkeiten vom Grill, Mitgebrachtes und Flüssiges geniessen! Höhepunkt des Abends war das in Zusammenarbeit mit «GNOM Baden» organisierte Konzert des Duos Nehad el Sayed (Oud) und Amro Mostafa Sadek (Perkussion). Es stellte uns im «Club Joy» die vielschichtige klassische und populäre Lautenmusik aus Nordafrika vor. Wir danken allen Helferinnen und Helfern, den Salatspezialist/inn/en und Patisseur/inn/en, dem «Club Joy», «GNOM Baden» und den Musikern, sowie der Stadt Baden für die Unterstützung zu diesem gelungenen Fest! (LH)


Konzert von Nehad el Sayed und Amro Mostafa Sadek im «Club Joy». Foto: LH

Wer sich über die Geschichte der Bäder und über das aktuelle Bauprojekt im Bäderquartier informieren möchte, dem sei das neue Info-Center im ehemaligen Inhalatorium zwischen Schiefer Brücke und Limmathof empfohlen. Interaktive Stelen vermitteln interessante Informationen zur Entstehung der Bäder und zu deren Nutzung im Laufe der Jahrhunderte, sowie über das neue Bäderprojekt. Die besonderen Kräfte des Badener Wassers können an speziellen Installationen erkundet werden. Das Info-Center ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. (LH)

Artikel in «Schweiz am Wochenende» vom 19. Mai 2018
Information auf der Website der Stadt Baden


Foto: LH

An der letzten Generalversammlung vom 19. März 2018 wählten die Mitglieder des Römer-Quartiervereins einen neuen, personell stark erweiterten Vorstand. Am 23. April hat sich der Vorstand an einer ersten Sitzung neu konstituiert (Ressorts siehe Bildunterschrift und hier). Am 4. Mai unternahm der Vorstand einen Rundgang durchs Quartier zur Erkundung bekannter und unbekannter Ecken und insbesondere der diversen Baustellen. Über aktuelle Themen und Projekte wird in Zukunft hier berichtet. (LH)


Der neue Vorstand vor dem «Gärtnerhaus». V. l. n. r.: Lorenz Hurni (Webmaster), Georg Gindely (Redaktor Rövue), Anders Nordin (Präsident und Kassier), Jürg Erdin (Co-Leitung Aktuar und Veranstaltungen), Giuseppe Domeniconi (Kommunikation Behörden), Sabina Dürrenberger (Co-Leitung Aktuarin und Veranstaltungen), Lieni Fueter (Beisitzer). Foto: A. Deflorin/G. Gindely

Anderthalb Wochen dem Thermalbad wurde auch der erste Spatenstich zur Erweiterung und Renovation des Kurtheaters angesetzt. Vertreter der Stadt und des Theaters wohnten dem Ereignis bei, bei dem anstelle einer Schaufel ein kleiner Bagger zum Einsatz kam. Das durch Rekurse verzögerte Projekt wird wie das Thermalbad Auswirkungen auf das Römerquartier haben. Der Römer-Quartierverein ist auch hier in Kontakt mit den beteiligten Stellen. (LH)

Artikel im Badener Tagblatt vom 27. April 2018

Nachdem die eigentlichen Bauarbeiten am neuen Thermalbad schon etwas früher begonnen hatten, fand am 17. April auch der offizielle Spatenstich  statt. Vertreter der Stadt Baden und der Bauherrschaft, sowie zahlreiche Zuschauer konnten der Feier bei bestem Wetter beiwohnen. Das neue Bad wird das Quartier ab 2020, aber auch schon während der Bauzeit nachhaltig verändern. Der Römer-Quartierverein behält die Entwicklung im Auge und ist mit den Behörden und weiteren Beteiligten in Kontakt. (LH)

Artikel im Badener Tagblatt vom 18. April 2018

An einer durch den Römer-Quartierverein mit organisierten Veranstaltung informierten Bauherren, Generalunternehmer und die Stadt Baden über die nächsten Schritte im Gross-Bauprojekt im Bäderquartier. Baubeginn für das Botta-Bad und das Ärztehaus ist am 5. März, offizieller Spatenstich am 17. April. Der Umbau des Verenahof-Gevierts soll im Herbst 2018 beginnen. Die Eröffnung der gesamten Anlage ist für 2020 vorgesehen. (LH)

Artikel im Badener Tagblatt vom 17. Februar 2018
Detaillierte Informationen unter thermalbaden.ch


Foto: Thermalbaden